Greys Ruten

Greys Prodigy TXL Ruten

Ich möchte euch etwas zu den Specimen Ruten der Greys Prodigy TXL Serie erzählen.

Vor zwei Wochen habe ich mir zwei Ruten aus der Friedfisch-Serie von Greys, natürlich bei uns im Laden, gekauft. Denn dieses Jahr wird auch die Schleie einer meiner Zielfische. Aber dazu gibt es woanders dann mehr.

Die Wahl fiel dabei eigentlich gar nicht so schwer.

Wenn man anfangs mal mit dem Preisleistungsverhältnis beginnt, ist die Entscheidung eigentlich schon gefallen.

Es wurde eine 11‘ 1,0 lbs Specimen-

und eine 11‘ -16g Floatrute

Kurz zu den Features der TXL Specimen:

Die Greys Prodigy TXL Specimenruten gibt es in 11ft. 1,0lbs und 12ft. von 1,25 lbs bis 2,75 lbs. Also deckt sie eigentlich jedes Spektrum ab.

Die 11ft. 1,0 lbs wurde es, wegen der Schleie. Als einzige der Serie, besitzt die 11ft. Rute eine parabolische Aktion. Die anderen hingegen eine Progressive.

Bestehend aus einem  zwei geteilten (Transportlänge 1,65m) hochmodulierten Karbonblank, bietet diese Rute – durch die nur zwei Teile – eine bessere Arbeitsleistung im Drill.

Eine “größere“ SIC Beringung macht das fischen mit Waggler oder Pose in tieferem Wasser deutlich einfacher, da Stopper besser durchgleiten.

Bei einer Gesamtlänge von 3,35m hat die Rute ein Gewicht von nur 223g. Mit einem wundervollen Korkabschluss im Handteil, ist sie nicht nur äußerst leicht, sondern auch optisch, sehr Gelungen.

Last but not least – ein Fuji Rollenhalter mit Rubberkork auf dem schraubbaren Rollenschuh. Für bessern halt im Drill z.B. bei nassen Händen, oder Regen.

Also für mich auf jeden Fall eine herausragende Friedfischrute.

Euer Matthias

Ein Gedanke zu „Greys Ruten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.